All about Ashley besucht Microsoft Future Decoded Konferenz in London

All about Ashley hat an Microsofts Future Decoded Konferenz im ExCel Center in London teilgenommen. In einer Reihe spannender Vorträge drehte sich der Schwerpunkt der Konferenz um Künstliche Intelligenz (AI). Gleich zu Beginn führte Cindy Rose, CEO von Microsoft UK, prominent ins Thema ein. Mit AI und Maschine Leraning werde das Ziel verfolgt, Ziel, „jemanden Person und jede Organisation auf dem Planeten zu erreichen, um mehr zu erreichen“ durch den intelligenten Einsatz von Technologien.

Künstliche Intelligenz ist eine sehr leistungsfähige und sehr breite Anwendungstechnologie, die in kommenden Jahren fast jeden Aspekt unseres Lebens verwandeln wird. Daher ist es nicht verwunderlich ist, dass es eine Vielzahl Debatten und Diskussionen über die zukünftigen Implikationen von künstlicher Intelligenz für unsere Gesellschaft gibt. Microsofts Ansatz für AI basiert dabei nicht darauf, Menschen mit Maschinen zu ersetzen, sondern mit AI Menschen zu ermutigen, mehr für sich selbst und für ihre Unternehmen zu erreichen.

Laut Microsoft hat AI drei Kernentwurfsprinzipien. Es sollte:

  • Menschliche Fähigkeiten und Erfahrungen ausbauen
  • vertrauenswürdig sein
  • inklusiv und respektvoll gestaltet werden.

Dazu gibt es gibt vier Schlüssel Säulen, auf die sich das Unternehmen konzentriert: Digitale Agenten (also Chatbots statt tatsächliche Personen), Anwendungen, Dienste und Infrastruktur. Beispiele sind etwa die Tastatur-App SwiftKey, das Krebsbehandlungs-Forschungsprojekt InnerEye und digitale Agenten des Unternehmens, die bereits „reibungslose menschliche Gespräche mit Kunden“ bieten.

No Comments

Leave a Comment: